Kreativer Impuls 27. Oktober 2015

Wenn ich nach draußen schaue, sehe ich den Nebel im Tal und vorm Haus die bunten Bäume mit ihrem prächtiges Farbenspiel: güldengelbsaftigorangegrünrotkunterbunt. Eine Wonne! Ich öffne die Balkontüre und mache ein paar Körperübungen, während ich die Schönheit & Fülle und die frische Waldluft tief in meine Lungen inhaliere. Vögel naschen die prallen Beeren. Es ist die Zeit der Ernte von dem was Du ausgesät und geschaffen hast.

 

Was kannst Du ernten (an Erkenntnissen, Fähigkeiten, Hobbys, Wahrnehmungen, Gütern, Gesundheit, Liebe, Freundschaften etc)?

 

 

 

 

 

... und was von der großen Fülle könntest Du hergeben oder verschenken? (Das macht Dich noch reicher...)

 

 

 

Es ist auch die Zeit des Abschieds. Loslassen von dem was war, vom geschäftigen Tun und den nach außen gerichteten Aktivitäten. Die Kräfte des Wachstums ziehen sich zurück - nach innen. Der Herbst bringt vielen einen Hauch von Traurigkeit, Sehnsucht, Einsamkeit, Ängste und Leere.

 

Wie ist das bei Dir?

 

 

 

 

 

Die Tiere sorgen für die kalte und dunkle Jahreszeit vor, indem sie sich einen Wintervorrat ansammeln und ein Winterquartier einrichten und wir könnten von ihnen lernen. Wenn wir die Tiere als Vorbild nehmen würden, dann könnte das für uns Menschen so aussehen:

 

  • Räume Deine Höhle (Wohnung) auf und verschenke ein paar Dinge, die Du nicht mehr brauchst - das befreit und schafft Platz

 

  • Schaffe einen guten Boden für den Winter, indem Du Dir ausreichend Ruhe und Schlaf gönnst, Dich an der frischen Luft und Sonne bewegst und gute vitaminreiche Nahrung zu Dir nimmst (klingt banal, ist aber enorm wichtig)

 

  • Bewohne Dein Zuhause. Deine Seele wohnt in Deinem Körper. Kann sie sich in Deinem Körperhaus auch wohlfühlen? Du kannst ihr ein wunder-volles Zuhause schaffen, indem Du z.B. tanzen gehst und regelmäßig Deinen Körper wahrnimmst (Stichwort: Bodyscan)

 

  • Sorge auch für geistige und emotionale Nahrung. Du könntest eine Meditationstechnik erlernen, die Seele mit Musik streicheln, eine warme Badewanne genießen, in die Sauna gehen, Dich massieren lassen und tanzen gehen

 

  • Vernetze Dich mit anderen, d.h. investiere in Deine Freundschaften, mache Komplimente, stelle neue Kontakte her, verschenke Dein Lächeln, schreibe Briefe, besuche eine Tanz-, Sing- oder Meditationsgruppe

 

  • Lade Deine Gefühle in Dein Haus ein, denn ohne sie läuft gar nichts. Hole Dich da ab, wo Du bist und spüre, fühle, forsche - allein, mit einer Freundin oder professioneller Hilfe

 

  • ... und zuletzt noch der megagalaktische Winterimpuls: Habe stets eine Clownsnase in Deinem Gepäck. Die rote Nase ist das billigste und gesündeste Antidepressivum.

 

Ich wünsche Dir einen bunten, kuscheligen und gemütlichen Herbst und viel Freude beim ernten, genießen UND vorsorgen.

 

P.S. Am Freitag schaffen wir tanzend bei I-DANCE-IT-Y einen Wintervorrat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
» Datenschutzerklärung Ok