Kreativer Impuls 24. April 2018

"Frieden in mir - Frieden in der Welt

 

Es ist in schwierigen Situationen ganz entscheidend, dass Sie Möglichkeiten finden, Frieden zu praktizieren. Vielleicht können Sie das nur in sehr eingeschränkter Weise tun, aber Sie nähren dadurch Hoffnung. Ich halte es von daher für sehr wichtig, sich nicht von einem Gefühl der Verzweiflung mitreißen zu lassen. Stattdessen sollten wir lernen, wie wir unserem Körper und Geist Frieden bringen können, so dass wir in unserem täglichen Leben mitfühlend denken, mitfühlend sprechen und mitfühlend handeln. Das wird viel Menschen inspirieren und ihnen helfen, nicht in einem Meer der Verzweiflung zu ertrinken. Haben wir in uns ein gewisses Maß an Frieden, der sich in unserer Denkweise, unserer Art des Sprechens, in unserem Tun ausdrückt, dann wird das auch andere inspirieren und anregen, in dieselbe Richtung zu gehen. Nach und nach werden wir so die Situation verbessern können."

(aus: Thich Nhat Hanh, LÄCHLE)

 

"Lächle" ist ein kleines Büchlein mit wunderschönen Karten die von Thich Nhat Hanh kalligraphiert sind und die man und frau überall in der Wohnung aufhängen kann, als Erinnerung Achtsamkeit und Frieden zu praktizieren. Du kannst es unter www.ow-barth.de beziehen.

 

 

Wie kannst Du im alltäglichen Leben Frieden praktizieren?

  1.  
  2.  

 

Ein paar Friedens-Inspirationen aus meinem aktuellen Leben:

 

  • Ich praktizieren tagtäglich Selbstliebe, indem ich z.B. übe mir bei allen Gedanken, Handlungen und Entscheidungen und im Kontakt mit anderen eine gute Freundin zu sein

 

  • und indem ich singe, meditiere, tanze, mich gut ernähre, meine Gedanken- und Gefühlewelt tagtäglich reinige

 

  • ich entspanne mich so viel wie möglich, denn das ist - laut Fred Luks - das Beste, was ich zur Rettung der Welt beitragen kann

 

  • Ich übe weder Konflikte zu vermeiden noch gewaltvoll zu kommunizieren und praktiziere achtsames Sprechen

 

  • ich praktiziere Vergebung, mir selbst vergeben und anderen

 

  • ich sammle gute Nachrichten, die mir Hoffnung und Zuversicht schenken. Hast Du welche für mich? Dann schicke sie mir bitte

 

  • ich nähre die Samen der Freude und des Vertrauens (siehe Kreativer Impuls vom 30.9.2015)

 

  • ich verbinde mich betend, tanzend, singend mit dem Grooooooooßen Ganzen und übe Vertrauen in alles, was ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
» Datenschutzerklärung Ok