Kreativer Impuls 27. Juni 2019

  

Plan B für 5G!

 

Mein Job ist es ja in ernsthafte Angelegenheiten, ein wenig Spiel und Freude zu bringen. Mein derzeitiges Forschungsfeld ist 5G.

 

Hast Du Dich auch schon mit diesem Thema auseinander gesetzt?

Keine Zeit?

Kein Nerv?

Resigniert à la "Kann man sowieso nichts dagegen tun"?

 

Ich mag Dich von Herzen einladen,

Dich über 5 G zu informieren,

Dir ein Bild zu machen und

Dich zu positionieren,

denn 5 G bzw. Mobilfunk hat bereits erwiesene schwerwiegende Konsequenzen auf unsere Gesundheit und um diese zerstörerische Technik zu verhindern braucht es viele von uns, braucht es uns in unserer Kraft, in unsrem Leuchten und mit Bewusstsein darüber, was gerade geschieht. Glücklicherweise gibt es inzwischen viele Menschen, darunter zahlreiche Wissenschaftler, Ärzte etc. die sagen, dass es ein SPOPP des 5G-Ausbaus braucht bis ein Unbedenklichkeitsnachweis gegenüber den Risiken und Gefahren vorliegt.

 

Fundierte Infos gibt es hier: https://www.diagnose-funk.org

 

465 wissenschaftliche Studien: https://www.emfdata.org/de

 

Ich hab' mich die letzten Monate intensiv mit 5 G beschäftigt, experimentiert, gewütet, damit getanzt und gesungen und geweint. Und die Löwin in mir hat beschossen, dass sie FÜR das LEBEN gehen will und FÜR eine lebenswerte Zukunft.

Ich mag Euch meine kleine Wahrheit aus dem riesigen Dschungel anbieten. Picke Dir raus, was Dir passt und mache Dir ein eigenes Bild.

 

 

Viele Menschen, denen ich begegne, haben sehr große Angst vor diesem Thema und machen aus Angst vor der Angst die Augen zu.... nach dem Motto: Wenn ich es nicht sehe, sieht es mich auch nicht. Wenn wir das im Falle von 5 G tun, dann wird 5 G Realität. Aus meiner Sicht befindet sich unsere Welt in einer Sackgasse und die haben WIR und unsere Vorfahren unter anderem unbewusst kreiert , da wir unsere Gefühle nicht fühlen wollen bzw. können.

 

Unsere Gefühle sind kein Irrtum des Universums!!!

Sie wollen uns mit ihrer essentiellen Kraft dienen!!!

 

Doch die meisten von uns haben das Fühlen nicht gelernt. Oder gab es in Deiner Schule ein solches Unterrichtsfach? Erfreulicherweise ist es nie zu spät, das Fühlen zu lernen!!!

 

Nur wer nicht fühlt, kann sich selbst, andere und die Erde unliebsam bis zerstörerisch behandeln. Wenn Menschen z.B. nicht fühlen, wie erschöpft sie sind, dann gehen sie immer weiter über ihre Belastungsgrenzen, manchmal bis zum Zusammenbruch. Wenn Menschen ihre Wut nicht spüre, dann können sie schwer "Nein" sagen und Entscheidungen treffen. Und wenn wir nicht unsere große (existenzielle) Angst spüren, dann werden wir zum Spielball für andere, die unter Umständen andere Interessen verfolgen als wir.

 

 

5G ist nicht gottgegeben! Ganz viele Menschen empören sich gerade über 5 G, stehen auf und gehen für ein Stopp von 5G. Wenn auch Du etwas dafür im Außen tun möchtest, dann schau mal bei "Freiburg 5G frei".

 

Übrigens braucht es laut Gerald Hüther nur eine kritische Masse - ich glaube sie liegt bei 3 oder 5 % - damit kollektive Veränderungen eintreten.

 

Und noch ein Übrigens: Genf, Brüssel, Florenz und wahrscheinlich ganz Polen sind aus 5 G schon ausgestiegen...

 

Manche Menschen denken, man könne Situationen nur im Außen verändern; andere denken, das ginge nur im Inneren.

Oft kämpfen diese beiden Gruppen gegeneinander, anstatt sich mit vereinten Kräfte, zusammenzuschließen.

Ich glaube nicht an ein entweder-oder, sondern an ein UND

 

Veränderungen im Außen + Veränderungen im Innen

= Quantensprung & Revolution

 

 

Im Folgenden nun noch ein paar Strahlenschutz - Impulse

für's Innere:

 

Plan B für 5 G

- eine Prise Spiel für Deinen Umgang mit 5G

 

Schütteln als Lebenselexier

Die eigene Lebendigkeit und Schwingung zu erhöhen ist ein guter Schutz bzw. schenkt Deinem eigenen Potenzial eine Energiespritze. 

Verbinde Dich mit der Erde und dem Himmel, z.B. durch eine Baumübung oder ein Gebet und bitte um Unterstützung. Schüttle jeden Tag circa 10 min Deine Körperteile, Organe, Gedanken, Bilder, Zellen - sanft oder kräftig, mit Tönen oder ohne, schnell oder langsam oder wie ein Tier. Schüttle, wenn es für Dich stimmig ist nach unten gen Erde und lasse los, was zu viel in Deinem Körper ist z.B. Ängste, Sorgen, Wut, Gedankenschlaufen, Resignation etc.

 

Tanzen, Bewegen, Sport

Lege ein paar Lieder auf und wage ein Tänzchen MIT der Angst... tue nicht so als sei sie nicht da... lade sie ein, sich zu zeigen und bewege Dich MIT ihr.... wo kannst Du sie spüren? In Deinem Körper? Wo genau? ......In Deinem Umraum?..... atme ein             wenig mit ihr während Du sie spürst und Dich damit bewegst... Lasse einen Tanz entstehen mit Deiner neuen Tanzpartnerin....

 

Gemeinsam statt einsam

Vernetze Dich mit anderen, um über Deine Angst zu sprechen und Euch gegenseitig zu ermutigen, trösten und halten, denn Angst verliert an Macht bzw. Ohnmacht, wenn sie ans Licht kommt, geteilt wird und Mitgefühl erfährt. Dann muss die Angst aus ihrem Versteck, wo sie so unbemerkt wachsen konnte...

 

Zellentalk

Die benutzten Mikrowellen machen Zellen unbeweglich.

Versorge Deine Zellen mit Liebe, liebe und visualisiere sie, bewege sie und spreche mit ihnen à la "Ihr lieben Zellen, ich lade Euch ein, in meinem Körper zu tanzen und miteinander zu kommunizieren. Teilt Euch alle wichtigen Informationen über meine Gesundheit aus..."

 

 

Übrigens sind licht-, freud- und liebevolle Gedanken & Handlungen um ein vielfaches stärker als dunkle Kräfte.

 

Picke Dir heraus, was Dir Spaß macht und lasse den Rest...

 

By the way: ich kreiere gerade eine Clownsperformance:

5 G?! Nein, danke!!!!

 

Nächstes Mal gibt es eine kreative Fortsetzung....

 

Alles alles Liebe

von der strahlenden Patricia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
» Datenschutzerklärung Ok