Kreativer Impuls 3. Mai 2017

Unsere Gefühle sind nicht zufällig in unserem Leben, sondern sie sichern unser Überleben und wollen uns unterstützen. Wir brauchen sie und sie sind pure Lebendigkeit!!! Es gibt keine schlechten Gefühle. Wenn etwas schlecht ist, dann unser Umgang mit diesen wert-vollen Kräfte. Emotionen sind kein "Fehler des Universums", den es zu vermeiden gilt, sondern sie tragen kostbare Potenziale für unser Leben in sich.

 

"Ich krieche in die Ritzen und bleibe in den Kleidern hängen, ich verflache das Atmen und verenge den Platz eines Menschen in der Welt. Vor mir, der Angst, haben viele Menschen Angst.

Dabei bin ich doch so nützlich... Ich verhindere, dass Menschen bei Sturm ins Meer gehen oder bei Blitzschlägen über die Wiese laufen... Wäre ich nicht, gäbe es viel mehr Unglück auf dieser Welt.... Jeder braucht mich, doch niemand liebt mich...

Auch wenn ich nur als Verhinderin gesehen werde, als ein Gefühl, das dafür sorgt, dass Schlimmes nicht eintritt, so kann ich doch auch damit Berge bewegen. Nicht nur die Chinesische Mauer, auch all die Deiche in dieser Welt, alle Krankenhäuser, die meisten Rechtsanwälte, Gefängnisse, Regenschirme usw. zeugen von der Produktivität, die in der Angst vor Schutzlosigkeit steckt.

Normalerweise bin ich eine umgängliche Gesellin. Ich komme, wenn ich vonnöten bin, und gehe wieder, wenn ich meine Arbeit getan habe. Doch manchmal stecke ich fest... Manchmal überfalle ich auch Menschen, ganz plötzlich in der Nacht oder bei einer harmlosen Tätigkeit. Das mache ich dann, wenn ich lange im Verborgenen in diesem Menschen schlummere... oder eingesperrt bin und sich dann ein Türchen öffnet, durch das ich ausbrechen kann.

Auch ich die Angst, habe Angst. Ich fürchte mich vor Trost und Mitgefühl..." (aus: Udo Baer und Gabriele Frick-Baer : Das ABC der Gefühle)

 

Wenn ich die Nachrichten höre, dann kriecht die Angst meist unter meine Kleider... Doch nach einiger Zeit bemerke ich sie - im Unterschied zu früher... Da lähmte mich meine Angst häufig, machte mich ohnmächtig und hilflos. Heute hol ich sie ganz bewusst aus den Ritzen und kümmere mich um meine Angst...Lausche ihr... und gebe ihr Ausdruck... Schaue was sie braucht... Trost? ... Beruhigung?... Halt?... Dabei entspannt sie sich... Und meist erwacht in diesem Prozess in mir eine Kraft und das Bedürfnis, meinen kleinen Teil zum Frieden beizutragen. Vielleicht nur eine ganz kleine Geste. Doch viele kleine Gesten machen große Veränderungen und viele kleine Handlungen von vielen Menschen machen Revolutionen. Das heißt, die Welt braucht uns als fühlende Wesen... Indem ich die Angst fühle - die ja sowieso da ist - bin ich lebendig, komme in meine Kraft und ein Hoffnungsschimmer erwacht... So verwandle ich immer wieder Blei in Gold...Das macht mein Leben reicher, leichter und friedvoller.

 

Die meisten von uns haben den Umgang mit Gefühlen nicht gelernt - ganz im Gegenteil. Doch das können wir heute nachholen... Es lohnt sich.

 

 

Ein paar kreative Impulse für Dich, um mehr über Deine Angst, - oder Wut, Trauer, Freude etc.- zu erfahren bzw. um ihre Kraft zu entfesseln und ihr Potenzial zu nutzen. Suche einen aus, jener, auf den Du am meisten Lust hast:

  • Nimm ein DINA 3 Blatt und Farben und male Deine Angst/Wut/Trauer - ganz spontan, ohne viel nachzudenken, vertraue den Farben
  • Gestalte Deine Angst/Wut/Trauer mit Stoff, Schnüren, Watte etc. Du musst nicht wissen, wie das geht. Deine Hände wissen es... lass sie machen
  • Trommle einmal mit Deiner Wut -kein Lied, sondern einfach so- so als sei die Wut der Motor für Deine Handbewegungen auf der Trommel
  • Fülle den Steckbrief (Kreativen Impuls vom 8.6.16) aus und suche nach Deiner Angst, Wut, Trauer o.ä.
  • Lese den Kreativen Impuls vom 17.11.15 über Gefühle

Natürlich kannst Du auch zu mir in die Kreatiefe Therapie bzw. Einzelbegleitung kommen, dann schauen wir gemeinsam, was Du im Umgang mit Deinen Gefühlen brauchst, was Dich unterstützt und wie Du mehr ins Spüren und Fühlen kommst.

 

Übrigens: Fühlen macht unglaublich lebendig, v.a. bei Menschen, die sich erschöpft fühlen....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
» Datenschutzerklärung Ok