Kreativer Impuls 6. Juli 2016

 Warum sollen nur Kinder spielen dürfen?

 

In den Räumen für Tanz, Kreativität & Selbstheilung gibt es viele kreative Materialien (z.B. Farben, Instrumente, Stoff, Ton, Federn, Naturmaterialien) und Objekte, die zum Spielen einladen (z.B. Bälle, Handpuppen, Verkleidungen, Tücher, Clownsnasen). Wenn jemand zum 1. Mal zu mir kommt und sich umschaut, dann höre ich immer wieder die Worte: "Aha, Du arbeitest auch mit Kindern?" Vergnügt antworte ich dann: "Nein, bisher nicht. Viele Erwachsene entdecken bei mir wieder das Spielen und die damit verbundene Lebendigkeit und Lebensfreude". Dabei spielen wir manchmal "einfach so" UND wir spielen vor allem, mit dem was gerade ist. Das heißt, wenn jemand im Moment erschöpft, unklar, verärgert, ängstlich ist, dann spielen wir MIT der Erschöpfung oder Ängstlichkeit. Die Menschen lernen bei mir MIT dem Leben und seinen Herausforderungen auf kreative Art und Weise zu spielen. Viele spielen allmählich nicht nur bei mir, sondern tatsächlich in ihrem Alltag. Ich nenne dies LebensART.

 

Das Bedürfnis zu Spielen besteht nicht nur bei Kindern!

 

Was passiert beim Spielen und kreativ sein?

 

  • Wir tauchen ganz und gar ins Hier & Jetzt ein und
  • sind 100% präsent.
  • SEIN mit Haut & Haar!
  • Es öffnet sich ein Tor und Unerwartetes, Überraschendes, Lebendiges, Schrulliges, Ungelebtes kommt zum Vorschein - oft verbunden mit kindlicher Freude, Freiheit & Ausgelassenheit. Die funktionierende Erwachsene tritt in den Hintergrund und gibt Raum für die Kleine/den Kleinen in uns.
  • Unser inneres Kind krabbelt meist schüchtern (manchmal etwas zögerlich, da es vielleicht schon ganz lange nicht mehr oder noch nie spielen durfte) aus seinem Versteck und frohlockt, da es endlich mal wieder spielen DARF und nichts MUSS.
  • Dabei wird es genährt - mit guter, bekömmlichen, seelischer Nahrung. Lecker-Schmecker!
  • Der Glücksforscher Mihaly Csikszentmihalyi nennt dieses Phänomen "Flow", ein Zustand des Glücksgefühls, in den Menschen geraten, wenn sie gänzlich in einer Beschäftigung »aufgehen«. "Flow" wird auch mit "fließen", "Schaffensrausch" und dem Gefühl der „Weltvergessenheit“ übersetzt.
  • „When we are involved in creativity, we feel that we are living more fully than during the rest of life.“ [Mihaly Csikszentmihalyi]
  • Solche Flow-Erlebnisse haben Auswirkungen auf unseren ganzen Körper, Geist, Gefühle und auf unsere Beziehungen; sie machen z.B. zufriedener und glücklicher, sind extrem erholsam und verändern sogar die Herzfrequenz.
  • Flow-Erlebnisse können negative und auch schreckliche Erfahrungen in erfreuliche
  • To-do-Listen, Verpflichtungen, Sorgen, Erschöpfung treten in den Hintergrund und
  • es entsteht ein FREIRAUM für DICH!!!

 

 

Kennst Du solche Momente?

Was erfährst Du dabei?

 

Derartige Freiräume sind in unserem übervollen, durchorganisierten, ernsten und schnellen Alltag sowohl für unsere Gesundheit als auch im Beruf sehr sehr wichtig. Flow-Erlebnisse können z.B. widerstandsfähiger und vertrauensvoller, leistungsfähiger und origineller machen und für mehr Konzentration und Einfallsreichtum sorgen.

"Menschen können im flow ihre Potenziale ausschöpfen und über ihre Grenzen hinauswachsen sowie ihre Talente entwickeln" (Csikszentmihalyi).

 

Ich beobachte immer wieder - bei mir und bei anderen - dass Kreatives Spielen ein wunder-volles Geschenk für uns bereithält:

LEBENDIGKEIT & FREUDE!!!

 

Leider bekommen solche Freiräume & Spielplätze bei vielen Menschen keine Priorität und werden nicht wirklich ernst und wichtig genommen.

 

Wenn eine Fee mir anbieten würde: "Du hast einen Wunsch frei". So würde ich freudig erwidern: "Ich ersehne, dass Kreative Spielplätze genauso eine Priorität bekommen wie der Fußball während einer Europameisterschaft" ;-)

 

Falls die Fee mich erhören sollte und Du der Kreativität eine Chance geben willst: Am 14. Juli gibt es wieder einen Kreativen Spielplatz.

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
» Datenschutzerklärung Ok