Kreativer Impuls 15. Januar 2015

Bist Du mit guten Vorsätzen oder Zielen ins neue Jahr gestartet?

 

Amerikanische Studien haben gezeigt, dass Menschen, die Ziele aufstellen und aufschreiben wesentlich erfolgreicher und erfüllter sind, als Menschen, die das nicht tun. Die Aussicht auf Erfolg erhöht sich nochmals um ein Vielfaches, wenn man das Ziel/ den Wunsch  spürt - im Körper, im Herzen und in den Zellen.

Hast Du Lust dies auszuprobieren?

Ich mache Dir ein paar Vorschläge, doch es gibt nie Vorschläge, die für alle passen, denn das menschliche Erleben ist soooooo individuell. Verändere ggf. die Impulse, so dass sie für Dich passen und unterstützend sind.

  • Lege eine ruhige Musik auf, die Dich inspiriert und die Dir gut tut. Gehe ein wenig im Raum spazieren und erlaube Dir zu wünschen. Gehe davon aus, dass alles möglich ist. Das heißt: Denke groß!
    Was willst Du haben?
    Wie willst Du sein?
    Was möchtest Du können?

 

  • Bewege Dich mit Deinen Wünschen und Sehnsüchten.
    Wie will sich Dein Körper bewegen, wenn Du Dich mit Deinen Wünschen verbindest? Lass einen Tanz Deiner Wünsche entstehen. Was fühlst Du dabei? Folge Deinem Körper und    bewege die Gefühle, die aufkommen.

 

  • Welche Wünsche sind im Vordergrund und welche im Hintergrund? Welcher der Wünsche ist Dir gerade der Wichtigste bzw. hat viel Kraft? Bewege diesen einen Wunsch? Was erlebst Du dabei?

 

  • Wie würdest Du Dich bewegen, wenn Dein Wunsch schon erfüllt wäre? Probiere es aus! Was würdest Du dann denken? Wie würde sich das wohl in Deinem Körper anfühlen. Tu so als ob; es ist ein Spiel. Was würdest Du fühlen? Bewege Dich damit.

 

  • Finde eine Haltung für diesen Dir wichtigen Wunsch. Du musst nicht vorher wissen, welche Haltung Du einnimmst. Experimentiere!
    Mache die Musik aus.

 

  • Wo im Körper spürst Du diesen Wunsch? Lege Deine Hand an diesen Ort. Atme mit dieser Körperregion, in der Dein Wunsch wohnt. Hat er eine Farbe? Hat er eine Form?

 

  • Vielleicht kommt Dir ein Bild in den Sinn, dann kannst Du Deinen Wunsch malen - jenseits von richtig oder falsch.

 

  • Schreibe nun Deinen Wunsch auf ein schönes Blatt Papier oder eine Postkarte.
    Formuliere positiv z.B. Ich bin bereit für die Fülle in meinem Leben. Nicht: Ich will nicht mehr so arm sein.
    Formuliere konkret z.B. Ich lade eine neue Arbeitsstelle in mein Leben ein, die ein guter Platz für mich ist, in Freiburg oder in 20 km Umgebung, mit einer wohlwollenden Chefin und wertschätzenden Kolleginnen und einem monatlichen Gehalt von mind. 2000 € brutto.


Wie viel Zeit möchtest Du für die Erfüllung Deines Wunsches investieren? Wenn Du viel Zeit hast, dann schicke Deinen Wunsch ins Universum. Wenn Du willst, dass er sich bald erfüllt, dann bleibe am Ball. Lese ihn jeden Tag mehrmals, verbinde Dich damit, spüre ihn, nehme Deine Haltung ein und mache 3 Handlungen für Dein Ziel.
Am besten Du machst ein Spiel daraus, denn wenn Du es zu ernsthaft betreibst, wird es Dir bald keinen Spaß mehr machen.

Ich selbst übe diese Praxis seit vielen Jahren und ich kann versichern, dass sie sehr machtvoll ist und viel Freude bereitet.

Übrigens geht es nicht um die Erfüllung Deines Ziels, sondern um den Weg. Was darfst Du lernen, um an Dein Ziel zu gelangen?

Good luck!

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
» Datenschutzerklärung Ok